Hallo, ich bin Miriam

Darf ich mich kurz vorstellen?

Meinen Namen kennst du ja bereits. Alles andere ist schnell zusammengefasst: Ich bin 40, Mama von zwei Teenagern und habe nach meinem Abi eine Ausbildung zur Mediendesignerin in einer kleinen Druckerei in meinem Heimatdorf gemacht und mein Handwerk von der Pike auf gelernt. Aber schon davor – und jetzt immer noch – war ich der Kunstwelt sehr verbunden.

Alles, was mit Design, malen, zeichnen, kreativ sein zu tun hat, das mach ich gern. War einmal kein Papier zur Hand, musste auch schon mal der Arm meines Tischnachbarn/meiner Tischnachbarin in der Schule her halten 🙂

So mache ich das heute noch. Ich probiere gerne Dinge aus, ob es nun verschiedene Drucktechniken sind, verschiedene Medien, Papier, Holz, Glas, oder andere Dinge, die mit ein bisschen Farbe einfach schöner und individueller sind, große Graffiti, kleine Mini-Radierungen, je unterschiedlicher, desto interessanter.

Warum dann der Shop hier?

Seit ich ein iPad besitze, zeichne ich sehr viel digital. Das ist immer zur Hand, gern auch abends im Bett oder auf dem Sofa und macht weniger Unordnung. Ich kann mich ausprobieren, ohne jedes Mal danach die halbe Wohnung putzen zu müssen. Das macht Spaß, bringt aber nicht die Befriedigung, nach getaner Arbeit ein fertiges Produkt in den Händen halten und richtig anfassen zu können.

Die Momente, wenn neue Drucke fertig sind – die Finger und Klamotten sind voller Klekse, die Werkstatt riecht nach frischer Farbe, das Papier raschelt zwischen den Händen – erfüllen mich mit Freude. Und da ich eben immer am Wurschteln bin, habe ich beschlossen, diese Freude am Tun und den Endprodukten in sinnvolle Bahnen zu lenken und meine Werke mit Dir zu teilen.

Ausgerechnet Linolschnitte?

Ich mag die schon fast meditative Schnitzarbeit, die Reduktion auf nur wenige Farben und die Textur, die die Farbe beim Auftragen und auch der spätere Druck haben.

Jeder von Hand gemachte Druck weicht ein klein wenig vom vorherigen ab, auf jedem Blatt Papier findet man unterschiedliche kleine, unvollkommene Stellen im Druckbild und genau diese Stellen prägen den einzigartigen Charakter der handgedruckten Linolschnitte.

Dieses Wertschätzen von scheinbar unvollkommenen Dingen, dafür gibt es sogar einen Begriff: „Wabi Sabi“. Wenn Du wissen möchtest, was sich dahinter verbirgt, hier habe ich einen kurzen Beitrag dazu geschrieben.

  • Miri-20210715

    Miriam Kross

    Gründerin & Mädchen für alles

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.